Zurück zur Übersicht

Auch U-Test oder Wilcoxon-Mann-Whitney-Test

Was wird getestet?

Es wird getestet, ob zwei Stichproben aus Grundgesamtheiten mit derselben zentralen Tendenz stammen. Im Unterschied zum t-Test wird nicht von einem Mittelwertvergleich gesprochen, da bei ordinal skalierten Daten das arithmetische Mittel nicht definiert ist.

Beachten Sie

Das Merkmal muss zumindest ordinal skaliert sein.
Das Merkmal muss in der Grundgesamtheit nicht normalverteilt sein.

Beispiel

Es soll getestet werden, ob sich die Schreibkompetenzen von Männern und Frauen hinsichtlich ihrer zentralen Tendenz unterscheiden.

SPSS liefert folgenden Output.

Die (asymptotische) Signifikanz beträgt 0,001, womit das Ergebnis lautet:

Schlussfolgerung

Es gibt einen statistisch hoch signifikanten Unterschied in den Schreibkompetenzen zwischen Männern und Frauen.

Umsetzung in SPSS

Wählen Sie AnalysierenNichtparametrische TestsAlte DialogfelderZwei unabhängige Stichproben...
Wählen Sie die Testvariable (im Beispiel writing score).
Wählen Sie die Gruppierungsvariable (im Beispiel female) und definieren Sie die Gruppen der Gruppierungsvariable via Gruppen def... (im Beispiel 0 = Männer und 1 = Frauen).
Setzen Sie einen Haken bei Mann-Whitney-U-Test.
Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit Weiter bzw. OK.

Den Datensatz zum Beispiel können Sie hier herunterladen.

Zurück zur Übersicht